K.Ö.St.V. Erasmus Graz im ÖCV

cum deo plus ultra

Schlagwort: GCV Seite 1 von 2

Abschlussveranstaltung der GCV-Verbindungen

Nach einem intensiven Semester mit viel Einsatz von allen Verbindungen neigt sich das Sommersemester und die Amtszeit der Erasmus als GCV-Präsidium dem Ende zu.
Aus diesem Grund laden die GCV-Verbindungen herzlich dazu ein, das Ende eines weiteren erfolgreichen Semesters gemeinsam am 4. Juli zu feiern.
Die Hl. Messe findet um 18:00 Uhr s.t. plen.col. in der Dreifaltigkeitskirche statt und im Anschluss steigt der Abschlusskommers um 19:30 Uhr s.t. im Innenhof des Palais Attems.

Hier der Link zur Veranstaltung auf Facebook.

image

Die Couleurkarte für den Abschlusskommers

Wochenüberblick KW13

Anbei unser Wochenüberblick für die Kalenderwoche 13.

Die Minerva Graz widmet sich den ersten Schritten ins Berufsleben, die Normannia bietet einen WA zu Denkanstätzen zur Menschwerdung und die Hesperia besucht das Volkskundemuseum.

 

KW13

GCV Fußballturnier

Es ist das Runde, das in das Eckige muss.

Einen sportlichen Semesterbeginn ermöglicht das 32. GCV-Hallenfußballturnier. Am 23. März messen sich in gewohnter Manier Sportbegeisterte aller Verbindungen. Ankick ist um 10:00 Uhr in der Dreifachturnhalle Augustinum (Lange Gasse 2, 8010 Graz).
Die Auslosung und Festlegung des Turniermodus findet am Dienstag, 18. März, um 19:00 Uhr in der Bude der Albertina (Sackstraße 17, 8010 Graz) statt. Wichtig: Das Nenngeld (75€ pro Mannschaft) muss bis 18. März überwiesen werden.
Detaillierte Informationen gibt es beim GCV-Präsidium und den ChCs der Verbindungen.

Programm der Bildungsakademie für das Sommersemester 2014

Das Programm der Bildungsakademie für das Sommersemester 2014 ist erschienen.

Es kann digital unter folgendem Link abgerufen werden: Link(pdf)

In Graz und Leoben finden wieder zahlreiche Seminare statt, die zu einer großen Bandbreite an Themen abgehalten werden. So finden etwa die Vortragsreihe geortet – abgehört – gerastert und das Seminar NLP-Kompakt in Graz statt, Ausgewählte Kapitel der Studentengeschichte wird in Leoben abgehalten. Ein Blick in das Programm lohnt sich jedenfalls.

Rückblick auf Oktober 2013

Wenn im Herbstwind die Bäume wanken, ist das ein untrügerisches Zeichen, dass das Wintersemester begonnen hat. In der inzwischen 5. Woche des aktiven Wintersemesters angekommen lässt sich bereits festhalten: Wir hatten als Grazer Cartellverband einen tollen Start!

Unser Bemühen, alle Verbindungen in Graz bestmöglich zu besuchen, war ebenso von Erfolg getragen wie unser erster Chargiereinsatz auf dem Stiftungsfest der Erasmus (Fotos). In der Woche darauf besuchten wir die Antrittsveranstaltungen von Europa-Kopernika, Carolina und Albertina. Selbstverständlich war der GCV mit einer Chargierabordnung und Chargierten der Albertina und Carolina auf dem Eröffnungsgottesdienst des Akademischen Jahres Anfag Oktober im Dom vertreten. In der Woche darauf wurden die Kneipen von Traungau (Fotos) und der Babenberg besucht.

Inhaltlich und administrativ lag mit zahlreichen Sitzungen ebenfalls einiges auf dem Tisch. Vergangenen Donnerstag galt unsere Aufmerksamkeit einer Sponsion an der WU, deren Teilnahme wir uns nicht entgehen lassen wollten. Von Freitag bis Sonntag galt es, die Interessen des GCV in Innsbruck auf der 57. a.o. CVV zu vertreten und gemeinsam mit Chargierten aller Grazer Verbindungen am Übergabekommers des ÖCV zu chargieren.

Der Chargierreigen endete am Nationalfeiertag, nachdem wir zuvor noch das Vorortssymposium und den Publikationskommers im Rahmen des zweiten Stiftungsfests der Europa-Kopernika besucht und am 52. Stiftungsfest der Albertina gefeiert haben.

GCV Vizepräsident HukHuk schwärzt den Fuchsen auf der Antrittskneipe des Traungau.

GCV Vizepräsident HukHuk schwärzt den Fuchsen auf der Antrittskneipe des Traungau.

 

Die Delegation der Erasmus am 52. Stiftungsfest der Albertina. Nicht im Bild Bbr. Dexter

Die Delegation der Erasmus am 52. Stiftungsfest der Albertina. Nicht im Bild Bbr. Kaiserjäger

 

Seite 1 von 2

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén